Presseartikel

Eigenes, Fremdes, Gemeinsames - Kulturelle Begegnungen in der Pflege gestalten

Eigenes, Fremdes, Gemeinsames - Kulturelle Begegnungen in der Pflege gestalten

10.8.2020 | Mühlbauer Christian

Das Zusammenleben und Arbeiten mit verschiedenen kulturellen Hintergründen ist ein Thema von heute – und sicher auch eins der Zukunft. Besonders im Gesundheitswesen ist der alltägliche Umgang mit Menschen aus unterschiedlichen Ländern nicht mehr wegzudenken. Hierfür braucht es geschultes Personal, das die kulturelle Vielfalt anerkennt und fördert. Das berufsbegleitende Hochschulzertifikat „Kulturbegleiter/in in Gesundheitsberufen" am Zentrum für Akademische Weiterbildung der Technischen Hochschule Deggendorf (THD) bietet dazu anregende und lösungsorientierte Perspektiven.

Der sechstägige Hochschulzertifikatskurs erstreckt sich über zwei Monate und richtet sich an Leitende, Lehrende und Praxisanleitende in der Pflege. Ziel ist es, Orientierung in Fragen zu geben, die in Begegnungen mit Patienten, Bewohnern, Angehörigen, Pflegekräften, Therapeuten und Ärzten aus verschiedenen Ländern entstehen können.

Im Kern geht es darum, Eigenes, Fremdes und Gemeinsames in konkreten Team- und Pflegesituationen zu beleuchten und die Erfahrungen in den weiteren Alltag integrieren zu können. So sollen die Teilnehmer zu respektvollen Begegnungen in der Pflege und Teamarbeit inspiriert werden.

Für die Anmeldung zum Start am 16. Oktober 2020 und weitere Informationen steht Weiterbildungsreferentin Christina Moosmüller unter christina.moosmueller@th-deg.de gerne zur Verfügung. Außerdem können sich Interessierte auf der Homepage der THD unter https://www.th-deg.de/de/weiterbildung/hochschulzertifikate/kulturbegleiter-in-gesundheitsberufen informieren.

Bild (Hochschulmarketing THD): Kulturelle Vielfalt im Pflegealltag