"This site requires JavaScript to work correctly"

Technische Hochschule Deggendorf

Innovativ & Lebendig

Qualitätsmanagement.

Die Technische Hochschule Deggendorf befindet sich aktuell im Verfahren der Systemakkreditierung.

Der Fokus liegt auf höchster Qualität in Studium, Lehre und Weiterbildung sowie der kontinuierlichen Weiterentwicklung von Abläufen und Prozessen und der zielgerichteten Entwicklung von Studiengängen.

Das Zentrale Qualitätsmanagement hat zur Aufgabe, alle Aspekte, die die Qualität von Studium, Lehre und Weiterbildung und damit verbundene Dienstleistungen umfassend, zielgerichtet in einem Qualitätsmanagementsystem zu steuern und Verfahren zu dokumentieren.  Das ZQM unterstützt als unabhängige Einheit Fakultäten und Einrichtungen der THD bei der Umsetzung ihrer Qualitätsziele um höchste Lehr- und Bildungsqualität für die Studierenden der Technischen Hochschule Deggendorf zu erreichen.

Leitbild

In ihrer jungen Historie seit Ihrer Gründung im Jahr 1994 hat sich die Technische Hochschule Deggendorf zum innovativen Vorreiter in der Hochschullandschaft entwickelt. Mit ihren Forschungscampus und Außenstellen gehört sie zu den aufstrebendsten Hochschulen im süddeutschen Raum. Im Fokus des täglichen Schaffens stehen praxisbezogene und zukunftsweisende Lehre, exzellente Lehrqualität und die angewandte Forschung auf höchstem Niveau. Das Fundament dafür bilden die Fakultäten in den Bereichen Wirtschaft, Technik und Gesundheit.

Unsere Werte
Unsere Kultur ist durch Demokratie, Flexibilität und Dynamik geprägt. Unsere gemeinsamen Werte sind Akzeptanz, gegenseitiger Respekt, persönliche Nähe, Toleranz und Offenheit. Kulturelle Vielfalt ist gewünscht und wird gefördert.
Unsere familiengerechte Hochschulgemeinschaft steht für Chancengleichheit unabhängig von Geschlecht, Herkunft, Stellung und Religion. Wir fördern kulturelle Vielfalt, sowie die physische, psychische und soziale Gesundheit von Studierenden und Mitarbeitern.

Regional verwurzelt - international vernetzt
Die Internationalisierung schärft das Profil der THD in Lehre, Forschung, Dienstleistungen und sichert den Studienerfolg.
Wir nehmen die Verantwortung für die soziale und wirtschaftliche Entwicklung der Region in umfangreichen Netzwerken mit nationalen und internationalen Organisationen, Unternehmen und Institutionen wahr. Die Technische Hochschule Deggendorf ist damit Impulsgeber für die Internationalisierung der Region

Wir sind Vorreiter
In Lehre, Weiterbildung und angewandter Forschung sind wir Vorreiter in der Hochschullandschaft. Die Öffnung für neue Zielgruppen und der kontinuierliche Dialog mit Gesellschaft Politik und Wirtschaft prägen die Entwicklung der Hochschule. Innovative Lehr- und Lernumgebungen sind ein Schlüssel zu unserem Erfolg.

Unser Prinzip ist ständige Verbesserung
Zur Erreichung unserer Ziele erkennen und nutzen wir Chancen und agieren schnell und flexibel im Einklang mit unseren Werten.
Wir bieten unseren Studierenden exzellente Bedingungen durch praxiserfahrende Wissenschaftler und serviceorientierter Administration um die individuellen Potenziale bestmöglich zur Geltung zu bringen.
Im Rahmen des exzellenten Angebotes in Lehre, Weiterbildung und Forschung, fördern wir soziale und fachliche Kompetenzen sowie unternehmerisches Denken.

Wir handeln werte- und zielorientiert
Unsere Entscheidungskultur ist geprägt von Dynamik und Flexibilität. Chancen werden erkannt und ergriffen. Dabei bleibt der Fokus auf den Zielen der Hochschule, die eigene Authentizität wird nie aus den Augen verloren.
Die Bedürfnisse unserer Gesellschaft sind der Orientierungsrahmen unseres nachhaltigen Schaffens.


Qualitätsmanagement-System

Das QM-System der THD ist im mehreren Stufen aufgebaut.

 

Qualitätsmanagement der THD

 


Die aus dem Leitbild und dem Profil entwickelten Strategischen Ziele werden mit einer X-Matrix abgebildet. Die einzelnen Bestandteile des QM-System erzielen ihre Wirksamkeit durch konstante Überprüfung und Überarbeitung sowie Festlegung und Durchführung von Maßnahmen zur Qualitätsverbesserung.

 


Die Akteure des Systems handeln von Hochschulebene über die Fakultät bis direkt im Studiengang selbst.

 

Akteure: Steuerungssystem

Die Akteure im Qualitätssicherungssystem kümmern sich um eine umfassende Be- und Auswertung sowohl des Studiengangs an sich als auch seine Inhalte und berücksichtigen dabei die Evaluation durch die Studierenden.

 

Akteure: Qualitätssicherungssystem

 


Qualitätsziele

Im Rahmen der EHL werden jährlich die übergeordneten strategischen Ziele der THD vorgestellt.

Die Fakultäten und Einrichtungen entwickeln daraus ihre internen Ziele mit zugehörigen Maßnahmen und Kennzahlen. Im Intranet der Hochschule sind alle Matrizen veröffentlicht. Hier wird auch die Umsetzung dokumentiert.

 

 


Berichtswesen

Qualitätsbericht

Die jährliche Erstellung eines Qualitätsberichts dient der Dokumentation der Verbesserungsmaßnahmen nach außen und ist implementierter Prozessschritt im Kernprozess Führung F04 „Weiterentwicklung QM System“. Im Jahr 2017 wurde der erste Qualitätsbericht der THD erstellt; er beinhaltete hauptsächlich die Vorbereitungen des Qualitätsmanagements für die Erweiterung des QM Systems und die Vorbereitung der Systemakkreditierung. Die darauffolgenden Studienjahre hatten ebenfalls den Schwerpunkt auf der Systemakkreditierung und der Implementierung der Internen Audits haben.

Der Fokus der Qualitätsmaßnahmen liegt auf Studium und Lehre, berücksichtigt aber auch unterstützende Prozesse der Verwaltung und Forschung.

Der Qualitätsbericht für 2019 wird momentan erstellt.

 

Erstsemesterbefragung

Die Erstsemesterbefragung wird jährlich vom ZQM durchgeführt. Es wird abgefragt, wie zufrieden die Studierenden im zweiten Semester mit dem Einstieg in ihr Studium waren und was ihrer Meinung nach verbessert werden könnte.

 

Unternehmensbefragung

Zusammen mit dem Career Service ist für 2020 eine Unternehmensbefragung geplant.

 

Lehrbericht

Die Lehrberichte werden von den Studiendekanen erstellt und sind regelmäßiger Anlass zur Darstellung und Diskussion der in der Fakultät etablierten, weiter entwickelten und projektierten Instrumente und Regelkreise im Fachbereich. Zudem dienen sie dem Austausch mit der Hochschulleitung. Weiterführende Informationen finden Sie im Intranet.


Akkreditierte Studiengänge

Im Rahmen der Systemakkreditierung haben folgenden Studiengänge Interne Audits durchlaufen:

  • Kurzgutachten
  • MBA Unternehmensgründung und –führung
  • BA International Management
  • BA Elektro- und Informationstechnik
  • MA Elektro- und Informationstechnik
  • BA Pflegepädagogik
  • BA Angewandte Informatik
  • Gutachten Programmakkreditierungen

 

Alle Studiengänge erhalten die Akkreditierung erst nach erfolgreicher Systemakkreditierung.

Ablauf der Akkreditierung (Inhalte folgen)


Prozesse

Die einheitliche und sorgfältige Pflege unserer Prozesse führt zu einer strukturierten und lückenlosen Dokumentation der Abläufe in den Bereichen Führung, Studium, Lehre, Forschung und unterstützender Verwaltung an der THD. Sie dienen dem Erhalt des Wissens der Mitarbeiter und dokumentieren die Weiterentwicklung der Hochschule.

Unsere Prozesse orientieren sich am Leitbild der THD und wirken nachhaltig, wenn sie den Mitarbeitern bekannt sind und gemeinsam gelebt werden. Die Prozesslandkarte sowie die Prozesse selbst finden Sie im Intranet.


Evaluation und Rankings

EvaSys ist an der THD das Standard Tool für die Durchführung der Lehrveranstaltungsevaluation sowie weiterer Befragungen. Jedes Semester werden alle Veranstaltungen evaluiert. Die Auswertung erfolgt durch den Studiendekan, der die Ergebnisse intern bespricht und im Lehrbericht dokumentiert.

Im Rahmen der Studiengangentwicklung werden Studiengänge regelmäßig in den Fakultäten evaluiert.

 

Externe Rankings

  • CHE-Ranking

Das CHE Hochschulranking ist das umfassendste und detaillierteste Ranking deutscher Universitäten und Fachhochschulen. Es umfasst 39 Fächer und spricht damit mehr als drei Viertel aller Studienanfänger(innen) an.

 

  • U-Mulitrank

U-Multirank bietet international mobilen Studierenden eine Orientierung bei der Wahl der Hochschule und erlaubt teilnehmenden Hochschulen, sich international mit einem vielfältigen Sample von Hochschulen mit ähnlichem Profil zu vergleichen. \\U-Multirank bietet dabei Vergleiche auf der Ebene ganzer Hochschulen ("institutionelles Ranking") als auch einzelner Fächer.


Statistik und Kennzahlen

Zweimal jährlich wird auf der Homepage eine Statistik Zahlen, Daten, Fakten zu den Allgemeinen Daten der Hochschule veröffentlicht. Neben Zahlen zu Studierenden werden Informationen zu Professoren und Mitarbeiter veröffentlicht.

Das Führungsinformationssystem CEUS ist ein hierarchisch verteiltes Data-Warehouse-System, das Daten zu Studierenden, Personal und Finanzen den bayerischen Hochschulen und dem Bayerischen Staatsministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst als Entscheidungsgrundlage zur Verfügung stellt. Hier wird ein eigener Bericht geschaffen, der die von der THD festgelegten Kennzahlen abfragt.

Basis für die zu überwachenden Kennzahlen ist der zwischen den Hochschulen vereinbarte Gesamtbericht über eine Laufzeit von 5 Jahren auf Basis der Zahlen der amtlichen Statistik.

Bezogen auf den Gesamtbericht konzentriert sich die Hochschule im Bereich Studium auf folgende Kennzahlenfelder:

  • Bewerbungen und Studienanfänger (1.FS)
  • Studierende nach Geschlecht und Herkunft (Inland/Ausland)
  • Absolventen
  • Schwundquote
  • Masterübergang


IdeenManagement

Das Portal mit Social Charakter ist das Verbesserungsmanagement für Studierende und MitarbeiterInnen der Technischen Hochschule Deggendorf. Es dient der Einreichung von Ideen und auch Verbesserungsvorschlägen bezogen auf die Qualität und deren Verbesserung an der THD. Alle Nutzer können sowohl Ideen einreichen, als diese auch einmalig bewerten durch den „Gefällt mir“ und „Gefällt mir nicht“ Button um der Idee mehr oder weniger Gewicht zu verleihen. Zudem gibt es eine Kommentarfunktion, die den Nutzern die Möglichkeit gibt, ihre Meinung zum Vorschlag zu äußern.

Das IdeenManagement wird vom Zentralen Qualitätsmanagement betrieben und wurde unter Einbindung des Personalrats und des Studentischen Konvents entwickelt. Der Konvent wird auch mit einbezogen, wenn es um Ideen geht, die von Hochschulseite nicht umgesetzt werden können.

Die Vorschläge sollten darauf abzielen, die Qualität von Studium, Lehre, Einrichtungen oder deren Ausstattung an der Hochschule nachhaltig zu sichern und laufend zu verbessern. Idealerweise sind diese möglichst kostenneutral und umsetzbar im Rahmen der Möglichkeiten einer Hochschule. Bei anfallenden Kosten ist im Einzelfall zu prüfen, ob Mittel zur Umsetzung zur Verfügung stehen.

Alle Ideen oder Verbesserungsvorschläge werden ohne jegliche Nutzerangaben angezeigt. Das Liken oder Disliken ist anonym aber die Kommentare werden mit personenbezogenen Daten angezeigt.


Kontakt